main

Analog ist in – 500 Millionen Kunden bestätigen den Trend!

8. Mai 2015 — by Janina Benz5

News

alt11.jpg

Im Zuge der Digitalisierung wurde alles etwas schneller und einfacher für uns, aber zeitgleich auch etwas vergänglicher. Fotos sind heute alltäglich. Es gilt Masse statt Klasse.

Jeden Tag knipsen wir alles, was uns vor die Linse kommt: Essen, Abfahrtspläne, Screenshots, Tausende von Selfies und von jedem Motiv haben wir mindestens 5 Varianten.

Was ist uns ein Bild noch wert?

Nur wenige Jahre ist es her, da konnten wir pro Film maximal 38 Bilder entwickeln – praktisch und übersichtlich. Nicht jedes Foto war eine meisterhafte Komposition aus Farbe und Schärfe. Aber wir haben uns bei jeder Aufnahme überlegt, ob eines der Fotos für das vorliegende Motiv verwendet werden soll. Diese Vorselektion führte dazu, dass die ausgedruckten Momente einen besonderen Erinnerungswert hatten. Anschließend wurden sie in ein Fotoalbum geklebt und waren immer griffbereit zum Zeigen und in Erinnerungen schwelgen. Wenn ich meine Oma besuche, dann gibt es für mich nichts Schöneres, als die alten Fotobücher auszukramen und abzutauchen in eine andere Welt. Will ich ihr im Gegenzug nur ein Bild aus meinem Leben zeigen, dann benötige ich gefühlte zwei Stunden, um unter den 2.000 Fotos auf meinem Smartphone, das Richtige zu finden…

Nie würde ich mein Smartphone hergeben und auf den Komfort verzichten, eine allzeit verfügbare Kamera bei mir zu tragen, um meine schönsten Erinnerungen für immer festzuhalten und ausdrucken zu können. Meine Kollegen sehen das genauso. Hier gibt es niemanden, der seine Schreibtischecke nicht mit persönlichen Bildern geschmückt hat – Macht das Großraumbüro doch gleich ein wenig charmanter. Manchmal muss es einfach mehr sein, als eine digitale Erinnerung lost in cloud.

Mein Schreibtisch
Meine Fotoecke

Miley Cyrus und ihr #kodakmoment

Wir haben uns auf die Suche gemacht, was im Web über KODAK gesprochen wird und wofür die Marke heute steht. Was wir gefunden haben, hat uns ziemlich überrascht. Egal auf welcher Plattform, ob Facebook, Instagram, Twitter oder Pinterest, überall fanden wir Tausende Beiträge mit dem Hashtag #kodakmoment. Besonders in den USA ist das ein etablierter Begriff, um den perfekten Fotomoment zu beschreiben. Ein besonders schönes Beispiel liefert Miley Cirus mit ihrer persönlichen Definition eines KODAK MOMENT. (Bild einfügen Tweet) Es ist schön zu sehen, dass sich 125 Jahre KODAK so in den Köpfe verankert hat, dass selbst Hollywood-Stars ihre Bilder damit „adeln“.

Miley Cyrus Kodakmoment
Hollywood Star Miley Cyrus twittert ihren #kodakmoment

Was ist ein KODAK MOMENT?

Wenn die Fans schon eigenständig Wortschöpfungen vorantreiben, dann zeigt es doch nur das Bedürfnis, dass wir mehr von diesen besonderen Momenten festhalten möchten. Doch jeder empfindet solche Momente individuell. Wir haben uns die Bilder angeschaut und nach der Gemeinsamkeit gesucht. Im Prinzip kann man den KODAK MOMENT wie folgt beschreiben:

Manifesto
KODAK MOMENTS Manifesto

Nur ein KODAK-Bild lebt ein Leben lang

Wir lieben Bilder und sind stolz auf unsere Historie. Wir möchten den Menschen wieder den eigentlichen Wert eines Bildes nahe bringen. Wir glauben daran, dass wir hierbei nicht alleine sind. Immerhin drucken weltweit mehr als 500.000 Kunden täglich ihre persönlichen Fotoprodukte an über 100.000 KODAK Picture Kiosken.

Erfinder Sofortdruck
Bilder in KODAK-Qualität sofort verfügbar

eure Janina

 

Janina Benz

Janina Benz

Janina Benz ist seit 2014 Digital Marketing Manager des Geschäftsbereichs Imaging Consumer bei Kodak Alaris. In dieser Funktion verantwortet sie die Themen Firmen-Website, Apps, Social Media und Influencer Relations.

5 comments

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nur zur Verifizierung benötigt und wird nicht veröffentlicht oder weiterverwendet. Erforderliche Felder sind mit * markiert