main

Farbenlehre in der Fotografie Teil 2: Optimale Belichtung und Tipps zum Ausprobieren

17. November 2015 — by Janina Benz2

AllgemeinFOTOTIPPSINSPIRATION

kodak-moments-farblehre-fotografie-4.jpg

Vergangene Woche habe ich euch bereits die ersten Regeln unserer Farbenlehre in der Fotografie vorgestellt und heute kommt nun endlich der zweite Teil zu diesem spannenden Thema! Neben weiteren interessanten Farbregeln warten heute noch einige praktische Tipps auf euch, wie ihr am besten mit Farbe experimentieren und ein Gespür für eine ästhetische Farbgestaltung in der Fotografie entwickeln könnt.

In meinem ersten Post haben wir uns mit Grundlagen zum Thema Farben, verschiedenen harmonisch wirkende Farbkombinationen und dem Aspekt der Farbsättigung beschäftigt. Heute möchte ich euch zeigen, dass nicht nur die Farben an sich für die Wirkung auf den Betrachter verantwortlich sind. Um Farben voll wirken zu lassen und Bilder ansprechend zu gestalten, müssen noch weitere Faktoren berücksichtigt werden:

Regeln: Die richtigen Lichtverhältnisse

#1: Belichtung

Nicht nur die Farbenlehre in der Fotografie an sich ist wichtig für ein gelungenes Foto. Auch die Lichtverhältnisse spielen eine entscheidende Rolle. Eine frontale Beleuchtung gibt die Farben sehr realitätsnah und deutlich wieder, während eine Beleuchtung von hinten die Farben eher subtil und pastellfarben wirken lässt. Eine seitliche Lichtquelle erzeugt dagegen Schatten und damit einen stärkeren Kontrast zwischen den Bildelementen, die im direkten Licht stehen und diejenigen, die im Schatten verschwinden. Für Portraits eignet es sich besonders gut, das Motiv schräg von der Seite oder von oben oder unten zu beleuchten.

#2: The Golden Hours

Je nachdem zu welcher Tageszeit ihr euer Foto aufnehmt, könnt ihr ganz unterschiedliche Stimmungen erzeugen. Die beste Zeit um draußen zu fotografieren, sind die Morgen- und Abendstunden. Deine Aufnahmen wirken zu dieser Zeit warm und einladend. In der Morgendämmerung wird die ganze Welt in ein goldenes Licht getaucht.

Die ersten Sonnenstrahlen lassen das Wasser golden schimmern
Die ersten Sonnenstrahlen lassen das Wasser golden schimmern

Kurz bevor die Sonne untergeht, färbt sich der Himmel nochmal in ein dunkles Blau, welches sich als beinah mystisches Licht sehr gut für Landschaftsaufnahmen eignet. Während der Mittagszeit wirken die Farben intensiver und die Stimmung insgesamt eher kühl. Sie eignet sich besonders für Fotografien, die eine kurze Belichtungszeit benötigen.

Wenn ihr ab jetzt beim Fotografieren nicht nur auf das Motiv, sondern auch auf die Farbenlehre in der Fotografie achtet, habt ihr schon bald die wichtigsten Regeln verinnerlicht. Zum Schluss noch drei Tipps, wie ihr die Regeln einfach umsetzen könnt:

Tipps: Die praktische Umsetzung

#3: Schult euren Blick und macht euch Gedanken, bevor ihr auf den Auslöser drückt!

Schöne Farbkombinationen zu finden, ist leichter als gedacht. Die Natur bietet uns schon viele harmonische Farbkombinationen. Zudem können wir durch Komposition der Bildelemente die Wirkung der Farben in gewisser Weise kontrollieren.

 Der Herbstanfang liefert eine natürliche komplementäre Farbkombination aus grünen und roten Blättern

Der Herbstanfang liefert eine natürliche komplementäre Farbkombination aus grünen und roten Blättern

Die Natur lässt die Blätter der Bäume zum Herbstanfang oft in komplementären Farben erstrahlen. Die Farben wirken durch den Kontrast intensiv und leuchtend.

#4: Schritt für Schritt mit Farbe experimentieren

Um selbst ein Gespür für die Wirkungsweise von Farben zu bekommen, ist es hilfreich, zunächst in den Schwarzweißmodus der Kamera zu wechseln. Das schult das Auge für Flächen, Formen und Linien und zeigt, ob das Motiv erst durch seine Farbe richtig wirkt oder ob diese nur Beiwerk ist. Wenn ihr als Übung nur einzelne Elemente des Bildes mit Farbe, könnt ihr nachvollziehen, wie sich die Wirkung und Stimmung verändert.

Black and white photography of a beach wooden pier
Black and white photography of a beach wooden pier

Im schwarz-weiß-Modus wirkt dieses Foto melancholisch und verlassen. Stellt euch vor, welchen Eindruck ihr von diesem Ort hättet, wenn der Himmel in hellem Blau erstrahlen würde und Sonnenstrahlen das Bild erhellen?

#3: Nicht in den Farbtopf fallen!

Auch wenn Farben ganz wunderbare Stimmungen und Emotionen erzeugen können, sind zu viele Farben für das Auge irritierend, wirken störend und lassen das Bild unruhig wirken.

Grau ist alle Theorie – selbst wenn es um Farbe geht! Deshalb wünsche ich euch in der Praxis viel Spaß beim Experimentieren mit den Farbregeln. Wenn ihr noch ein bisschen mehr ausprobieren wollt, könnt ihr einen der zahlreichen Filter anwenden: ob Morgenstimmung, sonnig, Mediterran oder Dämmerung – die Stimmung kann mit nur einem Klick gleich ganz anders wirken. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Ergebnisse zeigt und mir von euren Erfahrungen mit unseren Farbregeln und Tipps erzählt! Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, gefallen euch vielleicht auch die folgenden:

http://blog.kodakmoments.de/farbenlehre-in-der-fotografie-ein-kleines-1×1-der-farbfotografie-im-digitalen-zeitalter/

http://blog.kodakmoments.de/fotokasten-und-bilderrahmen-fuer-eure-schoensten-erinnerungen-ganz-einfach-selbermachen/

http://blog.kodakmoments.de/fotobuch-geschenkidee-fotobuecher-erstellen-kreative-tipps-do-it-yourself-geschenk/

http://blog.kodakmoments.de/fotogeschenke-selbst-gestalten-online-erstellen-ganz-einfach-mit-der-kodak-createhome-software/

http://blog.kodakmoments.de/perfekte-urlaubsfotos-leinwand-drucken-anbieter-tipps-urlaubsbilder-deko-bilder-fotos/

Janina Benz

Janina Benz

Janina Benz ist seit 2014 Digital Marketing Manager des Geschäftsbereichs Imaging Consumer bei Kodak Alaris. In dieser Funktion verantwortet sie die Themen Firmen-Website, Apps, Social Media und Influencer Relations.

2 comments

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nur zur Verifizierung benötigt und wird nicht veröffentlicht oder weiterverwendet. Erforderliche Felder sind mit * markiert