FOTOTIPPSINSPIRATION

Festival-Fototipps: Mit dem Smartphone tolle Festival-Aufnahmen gestalten für Instagram und Polaroid-Fotos

8. Juni 2018 — by Janina Benz1

main

Festival-Fototipps: Mit dem Smartphone tolle Festival-Aufnahmen gestalten für Instagram und Polaroid-Fotos

8. Juni 2018 — by Janina Benz1

FOTOTIPPSINSPIRATION

festival-foto-tipps-smartphone-festival-aufnahmen-Instagram-Polaroid-fotos-hdr.jpg

Im Sommer wartet nicht nur der lang ersehnte Urlaub auf euch, sondern auch ein Dröhnen in den Ohren, kurze Nächte und Schweiß! Richtig, die Rede ist von einem Festivalbesuch, der mittlerweile für viele zum Highlight des Jahres zählt. Musik an, Kopf aus und unter strahlendem Sonnenschein mit euren besten Freunden bis in die Nacht hinein tanzen? Haltet diese besonderen Momente mit der richtigen Kameraeinstellung fest und gestaltet tolle Festival-Aufnahmen:

#1 Festival-Fototipps: HDR Funktion und Festivalmomente festhalten

Drei Tage Festival und tausende Versuche, die perfekte Fotoaufnahme mit nach Hause zu nehmen. Um eure Chance zu erhöhen, solltet ihr unbedingt die HDR-Funktion eurer Smartphone-Kamera kennen. Wenn die High Dynamic Ranger (HDR) Option aktiviert ist, knipst eure Kamera zwischen drei und fünf Bilder, die normal, unter- und überbelichtet sind. Die Aufnahmen werden in einem Bild kombiniert, das dadurch von einer harmonischen Helligkeitsverteilung profitiert. Zu große dunkle oder helle Flächen kann die HDR-Funktion damit verhindern. Eure Fotoaufnahme vom Festival sollte so der Wahrnehmung des menschlichen Auges sehr nahekommen. Schaltet die Funktion vor allem ein, wenn euch die Sonne blendet, denn die starken Strahlen verwaschen euch die Farben. Ausgeschaltet sollte HDR bleiben, wenn ihr Bewegungen festhalten oder bei dunklen Lichtverhältnissen fotografieren wollt.

Eure liebsten Fotos könnt ihr im coolen Retro-Look als Kodak Retro FotosetSofort ausdrucken und an eure Pinnwand hängen. Besucht dafür einfach eine Kodak SofortBild Station in eurer Nähe und wählt aus verschiedenen Retro-Rahmen und Vintage-Effekten eure Favoriten aus. Am unteren Bildrand könnt ihr auch die coolsten Sprüche, das Datum oder die Namen eurer Freunde hinschreiben. Vorort druckt ihr die Bilder kostengünstig aus und schon sind eure tollen Festival-Erinnerungen im Retro-Look fertig!

#2 Festival-Fototipps: Bewegungen mit der Smartphone-Kamera einfangen

Für wenige Momente den Alltagsstress hinter sich lassen, auf andere Gedanken kommen und einfach nur zu eurer Lieblingsmusik tanzen. Sicher ist das einer der vielen Gründe, warum ihr Festivals liebt. Doch ein perfekter Schnappschuss von euren Freunden, die feiern und tanzen, erfordert bestimmte Kameraeinstellungen: Eine Möglichkeit ist die Serienaufnahme. Je nach Smartphone-Modell findet ihr die Funktion in der Menüleiste, oder indem ihr den Auslöser länger gedrückt haltet. Aus der Serienaufnahme könnt ihr im Anschluss die besten Fotoaufnahmen auswählen.

Besucht ihr in diesem Jahr das farbenfrohe Holi Festival? Dann ist das bunte Farbpulver in der Luft ein ganz besonderes Highlight. Um das Pulver einzufrieren, müsst ihr eine sehr kurze Belichtungszeit einstellen.

#3 Festival-Fototipps: Perspektivenwechsel mit verschiedenen Aufnahmemodi

Egal welches Festival ihr besucht, die Location strahlt ihren ganz eigenen Charme aus und ist besonders schön geschmückt. Um den gesamten Blick einzufangen, lohnen sich Panoramaaufnahmen von verschiedenen Standorten auf dem Festivalgelände. Klar, Selfie-Aufnahmen sind ein absolutes Muss. Doch den Selfiestick solltet ihr nicht in Richtung Bühne mitnehmen, viele Festivalbesucher empfinden das als nervig. Ihr möchtet kreative oder lustige Aufnahmen von den Festivaltagen mitnehmen? Dann gestaltet gemeinsam mit euren Freunden Slow Motion Videos oder Boomerang Videos.

#4 Festival-Fototipps: Konzerte fotografieren bei Nacht

Während des Konzerts steht ihr gleich vor mehreren Herausforderungen: Ungünstige Lichtverhältnisse gemischt mit einer feiernden Menge, die keine Rücksicht nimmt, wenn ihr in einem bestimmten Moment ein gutes Foto aufnehmen möchtet. Der Einsatz eures Kamerablitzes ist seitens der Veranstalter meistens auch unerwünscht, da die Lightshow auf der Bühne ansonsten in einem Blitzlichtgewitter untergeht. Der Blitz würde euch, auf die Entfernung zur Bühne, leider ohnehin nichts nutzen. Deshalb heißt es: ISO-Wert hochdrehen! Allerdings entsteht dann schnell ein starkes Rauschen auf eurem Bild. Hier könnt ihr abwägen, ob es noch ein cooler Effekt ist oder einfach zu viel des Guten.

Wenn ihr eure Fotos später via Facebook oder Instagram veröffentlicht, dürft ihr bei guter Musik nicht vergessen, euch die Rechte der fotografierten Personen einzuholen. Wenn ihr wenige Festivalbesucher erwischt, sodass deren Gesichter deutlich zu erkennen sind, müsst ihr euch die Erlaubnis einholen. Diese Schwierigkeit könnt ihr umgehen, indem ihr einen großen Teil der Besuchermenge fotografiert oder die Personen in der Bildbearbeitung unscharf stellt.

#5 Festival-Fototipps: Coole Foto-Accessoires und Foto-Magnete

Für das perfekte Foto sollen auch das Festival-Outfit und das Gesamtbild gut aussehen? Dann tragt einfach tolle Foto-Accessoires, wie glänzende temporäre Klebe-Tattoos als Körperschmuck und andere Festival-Outfits, die im Trend liegen. Auch Seifenblasen verzieren eure Festival-Fotos und erstrahlen im Sonnenlicht sogar in bunten Farben! Nicht zu vergessen: der Hintergrund. Von einem traumhaften Sonnenuntergang am Festivalgelände bis hin zum Festival-Highlight, wie zum Beispiel einem Riesenrad, könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen.

Das Beste: Gestaltet nach eurer Rückkehr vom Festival eure eigenen Foto-Magnete. An einer Kodak SofortBild Station in eurer Nähe könnt ihr auch tolle Kodak MagneteSofort in unterschiedlichen Größen bedrucken und sofort mitnehmen! So bleiben die schönsten Festival-Erinnerungen immer an eurem Kühlschrank oder Magnetbord hängen.

 

Falls euch unser Blogbeitrag „Festival-Fototipps: Mit dem Smartphone tolle Festival-Aufnahmen gestalten für Instagram und Polaroid-Fotos“ gefallen hat, freuen wir uns, wenn ihr ihn via Facebook und Twitter teilt. Wollt ihr keine neuen Artikel mehr verpassen? Dann könnt ihr unseren Blog auch ganz einfach abonnieren. Weitere spannende Artikel in unserem Foto-Blog findet ihr hier:

Janina Benz

Janina Benz

Janina Benz ist seit 2014 Digital Marketing Manager des Geschäftsbereichs Imaging Consumer bei Kodak Alaris. In dieser Funktion verantwortet sie die Themen Firmen-Website, Apps, Social Media und Influencer Relations.

One comment

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nur zur Verifizierung benötigt und wird nicht veröffentlicht oder weiterverwendet. Erforderliche Felder sind mit * markiert