main

Hier steckt Liebe drin – ein selbstgestaltetes Notizbuch in nur wenigen Schritten

12. Juni 2015 — by Janina Benz3

DIYINSPIRATION

IMG_2938.jpg

Besondere Momente, spontane Ideen, ein kleines Gedicht oder der Rückblick auf die Woche: in Notizbüchern halten wir fest, was wir nicht vergessen wollen. Diese Erinnerungen sind es wert, dass wir ihnen einen besonderen Platz geben.

Notizbücher kann man in vielen Farben, Formen und Größen fertig kaufen – oder einfach mal selbst
machen! Wir zeigen dir, wie du in einfachen Schritten das KODAK FotobuchSofort zu einem persönlichen Notizbuch umfunktionierst, individuell gestaltest und auf deine Bedürfnisse anpasst. Dank des Sofortdrucks hältst du es bereits am gleichen Tag fertig in den Händen. Ob zum Verschenken oder für dich selbst, so kreierst du einen persönlichen Begleiter, der jeden Tag Freude macht.

Für das selbstgestaltete Notizbuch brauchst du:

IMG_2919

·     Kleber

·     Etwas dickeres Papier

·     Stift

·     Schere oder Bastel-Cutter

·     Lineal

·     Fotos, die du für das Cover des Notizbuches verwenden möchtest

Und so wird’s gemacht:

IMG_4263

1. Unsere DIY-Profis kennen unsere App und Software zum Gestalten und Bestellen von Fotobüchern bereits. Für alle anderen hier die Links:

Die KODAK MOMENTS App gibt es hier. Damit kann man ganz einfach von unterwegs ein FotobuchSofort gestalten und bestellen.

Möchtest du dein Buch lieber Zuhause am PC gestalten, kannst du dir alternativ die kostenlose Create@Home Software herunterladen.

IMG_2978

2. Wähle nun das Fotobuch in deiner Wunschgröße aus (hier z.B. in der Größe 30×20 im Hochformat). Jetzt wird das Notizbuch mit Leben gefüllt: Einfach Lieblingsbilder auswählen und mit Hilfe der App die einzelnen Seiten gestalten. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: misch Fotos von schönen Blumen und Personen mit freien Flächen oder Kästen, die du als Notizzettel gestaltest.

Tipp: Überlege dir vorab ein Farbschema z.B.schwarz-weiß mit rosa und gestalte das Buch einheitlich mit den ausgewählten Farben – so ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild.

IMG_2990

3. Um auch den Titel schön zu gestalten, kannst du einfach ein Bild mit dem Schriftzug „notes“ als vorderste Seite verwenden. Dieses ist durch das Fenster im Einband sichtbar.

IMG_2909

4. Nach der Erstellung sendest du die Bestellung einfach direkt in der App ab und druckst es anschließend im nächsten Drogeriemarkt noch am gleichen Tag aus.

Der letzte Schliff

Um dem Notizbuch eine noch persönlichere Note zu geben, kann auch der Einband mitgestaltet werden. Drucke dafür am Besten gleich noch ein paar der verwendeten Bilder einzeln im Format 10 x 15 aus. So bekommst du den individuellen Rauten-Look für dein Notizbuch hin:

IMG_2926

1. Nun kommen die ausgedruckten Bilder zum Einsatz. Zunächst ein Dreieck als Schablone aus dem dickeren Papier auschneiden. Das geht am besten mit einer Schere oder dem Bastel-Cutter. Leg die Schablone anschließend so auf dem Foto auf, dass du den gewünschten Bildausschnitt erhältst.

IMG_2938

2. Die ausgeschnittenen Dreiecke mit Kleber als Rautenmuster auf dem Einband aufkleben und schon ist dein ganz persönliches Notizbuch fertig.
Viel Spaß beim Nachbasteln!

PS: Wenn du einen genaueren Blick auf das Notizbuch werfen möchtest, kannst du im Blog Ich liebe Deko von Mona die Step-by-Step-Anleitung nachlesen. Und wenn du dich zum Thema Hochzeitsgästebuch inspirieren lassen möchtest, haben wir einen tollen DIY-Beitrag hier bei uns im Blog.

 

Janina Benz

Janina Benz

Janina Benz ist seit 2014 Digital Marketing Manager des Geschäftsbereichs Imaging Consumer bei Kodak Alaris. In dieser Funktion verantwortet sie die Themen Firmen-Website, Apps, Social Media und Influencer Relations.

3 comments

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nur zur Verifizierung benötigt und wird nicht veröffentlicht oder weiterverwendet. Erforderliche Felder sind mit * markiert