main

Die besten Tipps für tolle Urlaubsbilder und Reisefotografie! Die Sommertage Reiseblogger verraten ihre Tricks im Interview

26. August 2016 — by Janina Benz2

InterviewStories

header-beste-tipps-tolle-urlaubsbilder-reisefotografie-sommertage-reiseblogger-verraten-tricks-interview.jpg

Kennt ihr das? Im Urlaub seid ihr total begeistert von der malerischen Landschaft oder der zauberhaften Altstadt – aber auf den Urlaubsfotos wirken sie nachher nicht halb so schön? Mit dem Know-how von Reisebloggern kann das nicht passieren! Deswegen haben wir Kathi und Romeo vom Sommertage Blog für euch gefragt: Was sind ihre besten Tipps für tolle Urlaubs- und Reisefotos?

Bekommt ihr bei den Bildern von Kathi und Romeo auch Fernweh? Im normalen Leben sind die beiden selbstständige Journalisten, Fotografen und Texter aus Wien. Doch lange hält es sie nie im „normalen Leben“: Wann immer sie können, reisen sie in nahe und ferne Länder und erzählen danach auf dem Sommertage Blog von ihren Abenteuern – inklusive wunderschöner Reisefotos. Doch wie bekommen sie die Reisebilder bloß so schön hin? Welche Abenteuer erleben sie auf ihren Reisen? Und wie sieht eine Tour von Reisebloggern eigentlich aus? Im exklusiven KODAK MOMENTS Interview plaudern die beiden einmal aus dem Nähkästchen und geben uns Tipps für tolle Urlaubsbilder und Reisefotografie!

Hallo Kathi und Romeo, wie seid ihr eigentlich zum Bloggen gekommen?

Das passierte eher zufällig: Vor gut drei Jahren waren wir gemeinsam auf Weltreise. Unseren ersten Blog (damals noch unter einer anderen URL) haben wir gestartet, um unsere Familie zu Hause auf dem Laufenden zu halten. Irgendwann haben wir gemerkt, dass uns das richtig Spaß macht. Als wir dann zurück in Wien waren, haben wir „Sommertage“ gegründet.

Beachlife am Long Beach auf Pulau Perhentian Kecil, Malaysia.
Beachlife am Long Beach auf Pulau Perhentian Kecil, Malaysia.

Eure Bilder sehen immer traumhaft aus! Welche Tipps könnt ihr unseren Lesern für schöne Urlaubsfotos geben?

Ganz wichtig ist für uns das Licht: Wir experimentieren viel mit Gegenlicht, vor allem während des Sonnenuntergangs. Die individuelle Lichtstimmung macht jedes Bild zu etwas Besonderem. Etwas, das man ebenfalls nicht außer Acht lassen sollte, ist die Bildbearbeitung. Bei uns kommt kein Foto unbearbeitet auf den Blog oder auf Facebook. Man glaubt gar nicht, wie viel man aus vermeintlich verlorenen Bildern noch herausholen kann.

Gerade in engen Städten ist es oft gar nicht so leicht, tolle Urlaubsbilder zu machen. Welche Tipps und Tricks könnt ihr uns für den Urlaub in Städten verraten?

Auch hier kommt es auf das richtige Licht an. Gerade am Tage, wenn eine Häuserfront in der Sonne und die andere im Schatten liegt, werden Fotos meist nicht so, wie man sie sich vorstellt. Wenn der Himmel aber bedeckt ist oder die Sonne untergeht, werden die Fotos gleich viel besser! Ein guter Trick ist auch, sich auf schöne Details zu konzentrieren und nicht, das gesamte Stadtbild ablichten zu wollen.

Das Taj Mahal in Indien vom Mehtab Bagh Park aus fotografiert.
Das Taj Mahal in Indien vom Mehtab Bagh Park aus fotografiert.

Ihr wart schon überall auf der Welt. Welches Land hat euch am meisten fasziniert?

Puh, das ist schwer zu sagen, denn jedes Land ist auf seine Art und Weise faszinierend. In Indien ist es das Chaos, auf das man überall trifft. In Südostasien die Lebensfreude der Menschen. In Neuseeland die gigantische Natur, die uns immer wieder zum Staunen gebracht hat.

Was war euer schönster Moment auf Reisen?

Wir hatten sooooo viele schöne Momente, da ist es echt schwer einen Favoriten zu nennen. Meist sind Begegnungen mit Menschen oder Tieren für uns die schönsten Momente. Wenn man im Meer mutterseelenalleine schwimmt und plötzlich auf eine Schildkröte trifft, wird alles um einen herum mit einem Mal ganz still.

Der Blick vom Bosporus auf Istanbul, Türkei.
Der Blick vom Bosporus auf Istanbul, Türkei.

Wie plant ihr eure Touren? Habt ihr vorher schon bestimmte Fotomotive und Bilder im Kopf?

Jein. Wir richten uns so gut wie möglich nach dem Licht und planen z.B. manche Aktivitäten eher zum Sonnenuntergang. Manchmal haben wir da auch schon ein paar Ideen, wie die Fotos aussehen sollen. Oft aber lassen wir die Dinge einfach auf uns zukommen und machen uns im Vorfeld kaum Gedanken.

Habt ihr ein absolutes Lieblingsfoto? Was ist die Geschichte dahinter?

Wir haben unzählbar viele Fotos, da fällt es uns wirklich schwer, ein Lieblingsbild zu nennen. Zu unseren Lieblingen zählen auf jeden Fall die aus Neuseeland, denn sie erinnern uns an einen der schönsten Tage unserer Weltreise: Wir sind die Sanddünen nach unten geklettert und den menschenleeren Strand entlanggewandert. Plötzlich lag vor uns eine Robbe, dann noch eine und noch eine! Immer, wenn wir an dieses Erlebnis denken, müssen wir grinsen. :)

Ein magischer Moment für Kathi und Romeo: Robben in Neuseeland.
Ein magischer Moment für Kathi und Romeo: Robben in Neuseeland.

Meistens sieht man Kathi auf euren Reisefotos. Wer ist der Fotograf hinter euren Bildern?

Die meisten Fotos macht Romeo, immerhin ist er derjenige, der auch beruflich fotografiert. Er kennt sich mit Einstellungen und Co. wesentlich besser aus. Kathi ist allerdings einen Hauch perfektionistischer. Es kann also vorkommen, dass sie manchmal die Kamera in die Hand nimmt und ein Motiv neu fotografiert, weil sie mit den Bildern nicht vollständig zufrieden ist.

Auf Reisen möchte man ja so wenig wie möglich mit sich herumtragen. Wie sieht denn auf Reisen eure Standard-Ausrüstung für eine Foto-Tour aus?

Immer dabei ist unsere Nikon D600 und unser Standard-Zoomobjektiv, das Nikkor 2,8/24-70mm. Außerdem nehmen wir unsere beiden Festbrennweiten immer mit, das Nikkor 50mm und 85mm. Die anderen Dinge – wie Stativ, Schwebestativ und Co. – kommen nur mit, wenn wir vorher wissen, dass wir sie benötigen werden.

Seid ihr neugierig geworden und wollt mehr über die Abenteuer von Kathi und Romeo wissen? Dann schaut euch doch einmal die Reisefotos und -geschichten auf ihrem Sommertage Blog oder auf ihrem Instagram Kanal an! Hier könnt ihr euch auch direkt Inspiration für euren nächsten Sommerurlaub holen. Wir vom KODAK MOMENTS Team bedanken uns sehr herzlich bei Kathi und Romeo für das Interview und wünschen ihnen bei ihren weiteren Reisen alles Gute!

Reiseblogger Kathi und Romeo von Sommertage.
Reiseblogger Kathi und Romeo von Sommertage.

Wir hoffen, dass ihr von den Tipps und Bildern von Sommertage inspiriert seid und wunderschöne Fotos aus eurem Urlaub mit nach Hause bringt! Wenn ihr eure Lieblings-Urlaubsfotos zum immer wieder Ansehen verewigen wollt, dann schaut doch mal bei den KODAK MOMENTS Fotoprodukten vorbei. Wie wäre es zum Beispiel mit einer tollen Leinwand im Wohnzimmer, einer Collage an der Pinnwand oder einem persönlichen Urlaubs-Fotobuch? So setzt ihr eure schönen Urlaubsbilder richtig in Szene und holt euch ein Stückchen Urlaub direkt in die eigenen vier Wände.

Falls euch unser Blogbeitrag „Die besten Tipps für tolle Urlaubsbilder und Reisefotografie! Die Sommertage Reiseblogger verraten ihre Tricks im Interview“ gefallen hat, freuen wir uns, wenn ihr ihn via Facebook und Twitter teilt. Wollt ihr keine neuen Artikel mehr verpassen? Dann könnt ihr unseren Blog auch ganz einfach als RSS Feed oder via E-Mail abonnieren. Weitere spannende Artikel in unserem Foto-Blog findet ihr hier:

Titelbild: Canal Grande in Triest, Italien.

Alle Fotos copyright by Romeo Felsenreich & Katharina Werni (Sommertage)

 

Janina Benz

Janina Benz

Janina Benz ist seit 2014 Digital Marketing Manager des Geschäftsbereichs Imaging Consumer bei Kodak Alaris. In dieser Funktion verantwortet sie die Themen Firmen-Website, Apps, Social Media und Influencer Relations.

2 comments

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nur zur Verifizierung benötigt und wird nicht veröffentlicht oder weiterverwendet. Erforderliche Felder sind mit * markiert