FOTOTIPPSINSPIRATION

Smartphone-Foto Tipps: Top 5 Ideen für Profi-Aufnahmen ohne Spiegelreflexkamera

16. März 2018 — by Janina Benz3

main

Smartphone-Foto Tipps: Top 5 Ideen für Profi-Aufnahmen ohne Spiegelreflexkamera

16. März 2018 — by Janina Benz3

FOTOTIPPSINSPIRATION

smartphone-foto-top-tipps-profi-aufnahmen-bilder-handy-spiegelreflexkamera-belichtungszeit-iso-wert-schaerfe-einstellungen-pro-modus.jpg

Am liebsten möchtet ihr immer und überall Fotos machen, egal ob unterwegs, im Urlaub oder bei einer Party? Doch statt zu einer Spiegelreflexkamera greift ihr meistens zu eurem Smartphone. Um trotzdem echte Profi-Aufnahmen zu machen, könnt ihr bei neueren Smartphones in den manuellen Modus wechseln! Wie ihr Schärfe einstellt und was eigentlich Belichtungszeit, ISO-Wert und Weißabgleich bedeuten:

#1 Smartphone-Foto Tipp: Schärfeverlagerung durch Tippen mit dem Finger

Besonders bei Portraitaufnahmen setzen Profis eine Schärfenverlagerung ein, das bedeutet: Scharfer Vordergrund mit einem unscharfen Hintergrund, so sticht die Person aus dem Bild heraus. Bei Spiegelreflexkameras funktioniert die Einstellung über Blende und Blendenzahl. Allerdings ist das nur selten bei Smartphone-Kameras zu finden. Um dennoch einen scharfen Vordergrund zu erhalten, könnt ihr einfach mit dem Finger auf das Objekt oder die Person im Smartphone-Bildschirm tippen. Dieser Bereich wird nun von der Kamera scharf gestellt, der Hintergrund verschwimmt dagegen.

Manche Smartphone-Modelle besitzen auch die Funktion Verfolgungs-Autofokus (AF). Wenn ihr ein bestimmtes Motiv durch Tippen scharfstellt, fixiert die Funktion automatisch die Schärfe, auch wenn das Motiv sich bewegt. Öffnet hierfür eure Kameraeinstellungen und entdeckt mit welchen anderen Funktionen ihr außerdem experimentieren könnt!

#2 Smartphone-Foto Tipp: Bewegungen durch Belichtungszeit einfrieren

Der Foto-Klassiker, um eine Bewegung einzufrieren, ist fließendes Wasser. Auch die Wasserspritzer könnt ihr festhalten, wenn ihr im manuellen Modus (Pro-Modus) die Belichtungszeit einstellt. Die Zeit wird meist in Bruchteilen einer Sekunde angezeigt, wie zum Beispiel 1/60 Sekunde. Für schnelle Bewegungen oder das fließende Wasser benötigt ihr aber eine sehr kurze Belichtungszeit, wie beispielsweiße 1/1000 Sekunde. Der Nachteil ist nun aber, dass die Aufnahme dunkel wird. Um das zu verhindern, muss wiederum der ISO-Wert erhöht werden. Schaut gleich mal nach, ob euer Smartphone die Einstellungen hat und versucht euch an der „perfekten“ Belichtungszeit.

#3 Smartphone-Foto Tipp: Was bedeutet der ISO-Wert?

Bei einem niedrigen ISO-Wert (ISO 100) ist euer Kamerasensor am Smartphone wenig lichtempfindlich. So eignet sich ein niedriger Wert besonders bei Tageslicht, um eine Aufnahme in toller Bildqualität einzufangen. Bei dunklen Lichtverhältnissen empfiehlt sich hingegen ein höherer ISO-Wert. Beachtet aber, dass mit zunehmender ISO-Zahl das Bild zu rauschen beginnt und die Aufnahme körnig wirkt. Spielt am Anfang einfach ein wenig mit dem ISO-Wert damit, denn auch ein Bildrauschen könnte unter Umständen ein toller Effekt sein! 😉

 

#4 Smartphone-Foto Tipp: Weißabgleich für die richtige Farbgebung

Damit eure Aufnahmen natürlich aussehen, spielt die Farbtemperatur eine ganz besondere Rolle! Denn Lichtverhältnisse verändern sich je nach Sonneneinstrahlung, Bewölkung oder auch durch Kunstlicht. Viele Smartphone-Kameras bieten deshalb feste Werte, wie z.B. Glühlampe, Neonlicht, bewölkt oder Tageslicht. Doch bei einigen Modellen kann inzwischen auch manuell der Weißabgleich in Grad Kelvin eingestellt werden. So verhindert ihr, dass eure Fotoaufnahme zu kalt oder zu warm wirkt! Natürlich könnt ihr mit der Einstellung des Weißabgleichs auch spielen, um Filtereffekte selbst zu gestalten.

#5 Smartphone-Foto Tipp: Video-Gadgets im Pro-Modus testen

Wer schnell die Smartphone-Kamera einschaltet, um einen tollen Moment auf Video einzufangen, erhält meistens verwackelte Aufnahmen. Ein Smartphone steht eben nicht auf einem Stativ wie die Spiegelreflexkamera. Aber wenn es die Kameraeinstellung „Videostabilisierung“ hat, könnt ihr damit auch ruhigere Videos machen. Mit dieser Funktion wird auch die Unschärfe bei der Aufnahme reduziert. Inzwischen können Smartphones je nach Modell auch Zeitraffer- oder Slow-Motion-Videos aufnehmen. Probiert es einfach aus und seht in einer schnellen Bewegung die Details, die das Auge nicht erfasst!

Falls ihr in eurem Smartphone-Video eine ganz besondere Aufnahme entdeckt, könnt ihr einfach und schnell ein Bild vom Video ausdrucken! Speichert dafür euer Video auf einem USB-Stick. Falls ihr ein Macbook besitzt, sollte der USB-Stick MS-DOS (FAT 32) formatiert sein. Anschließend steckt ihr das Speichermedium in eine Kodak SofortBild Station in eurer Nähe und schon haltet ihr euren schönsten Augenblick in den Händen!

 

Falls euch unser Blogbeitrag „Smartphone-Foto Tipps: Top 5 Ideen für Profi-Aufnahmen ohne Spiegelreflexkamera“ gefallen hat, freuen wir uns, wenn ihr ihn via Facebook und Twitter teilt. Wollt ihr keine neuen Artikel mehr verpassen? Dann könnt ihr unseren Blog auch ganz einfach abonnieren. Weitere spannende Artikel in unserem Foto-Blog findet ihr hier:

Janina Benz

Janina Benz

Janina Benz ist seit 2014 Digital Marketing Manager des Geschäftsbereichs Imaging Consumer bei Kodak Alaris. In dieser Funktion verantwortet sie die Themen Firmen-Website, Apps, Social Media und Influencer Relations.

3 comments

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nur zur Verifizierung benötigt und wird nicht veröffentlicht oder weiterverwendet. Erforderliche Felder sind mit * markiert