main

Weihnachtsfotos – Tipps für gelungene Familienfotos

18. Dezember 2015 — by Janina Benz1

FOTOTIPPSINSPIRATION

kodak-moments-weihnachtsfotos-weihnachten-familienfotos-0.jpg.jpg

Bitte lächeln! Geschmückter Christbaum, Festtagstimmung und die vereinte Familie – der Weihnachtsabend ist für viele der perfekte Zeitpunkt um das Fotoalbum mit neuen Familienfotos zu füllen. Damit eure Weihnachtsfotos aber nicht jedes Jahr gleich aussehen, habe ich heute ein paar kreative Ideen für das Familienfoto und hilfreiche Tipps zu richtigen Technik und Motivgestaltung.

Es wird schon früh dunkel, der Christbaum ist mit Lichterketten oder Lametta geschmückt und die Wohnung  wird nur durch Kerzenschein erhellt. Eine sehr gemütliche, stilvolle Atmosphäre –  für gelungene Weihnachtsfotos sind das aber nicht wirklich optimale Lichtverhältnisse. Was muss man beachten, damit der Weihnachtsabend nicht mit unscharfen und verwackelten Fotos endet?

Weihnachtsfotos: Tipps für die richtige Fototechnik

#Technik – Tipp 1: Kein Blitzlichtgewitter

Die Weihnachtsdekoration aus Lichterketten und Kerzen sorgt für eine besinnliche, kuschelig warme Stimmung in der Wohnung. Und doch ist es besonders schwierig, gerade diese Stimmung auf den Fotos einzufangen. Verzichtet am besten ganz auf den Blitz, denn der führt nur zu blasser Haut und roten Augen. Nutzt stattdessen lieber lange Belichtungszeiten oder den Kerzenlicht-Modus, den viele neue Kameras und Smartphones bereits besitzen.

# Technik – Tipp 2: Still halten

Sobald es dunkler wird, wird auch die Belichtungszeit länger. Deshalb ist es besonders hilfreich, ein Stativ zu verwenden oder aber die Kamera auf einen Tisch, Stuhl oder einen anderen festen Untergrund zu stellen, damit das Foto nicht verwackelt. Damit ihr auch noch schnell aufs Weihnachtsfoto  springen könnt, nutzt ihr außerdem am besten den Selbstauslöser. Und selbst wenn ihr zu langsam seid: Zumindest habt ihr dann einen lustigen Foto-Bombing-Effekt, wenn ihr durch Bild hechtet, während es geschossen wird.

#Technik – Tipp 3: Der „Bokeh-Effekt“

„Bokeh“ ist japanisch und bedeutet verschwommen oder unscharf. In der Fotografie sind das gewollt unscharfe Bildelemente eines Fotos. Gerade in der Weihnachtszeit mit den vielen Lichtern sorgt dieser Effekt für einen besonders schönen Zauber auf den Weihnachtsfotos. Besonders stimmungsvoll wirkt euer Foto, wenn ihr den Christbaum oder flackernde Kerzen als Hintergrund verwendet und diesen leicht verschwimmen lasst. Dafür müsst ihr einfach eine große Blendöffnung nutzen.

Praktischer Tipp für Smartphone-Fotografen: Apps wie TADDAA – HD PRO KAMERA AP für das iPhone oder BOKEH EFFECTS für Android bieten die Möglichkeit auch nachträglich ganz leicht den „Bokeh-Effekt“ in die Weihnachtsfotos einzufügen.

Neben all den technischen Aspekten, die ihr beachten solltet, gilt es aber vor allem eurer Kreativität freien Lauf zu lassen. Anschließend findet ihr einige Anregungen, damit eure Weihnachtsfotos dieses Jahr etwas ganz besonderes werden.

Weihnachtsfotos Bokeh-Effekt Foto-Tipps Weihnachten Familienfotos
Die unscharf gestellten Lichterketten im Hintergrund verleihen dem Foto eine besondere Atmosphäre

Weihnachtsfotos: Tipps für eine kreative Bildgestaltung

#Kreativ – Tipp 1: Den Hintergrund wirklich in den Hintergrund rücken lassen

Auch wenn der Christbaum sicher ein schönes Motiv ist und immer gern als Hintergrund verwendet wird, solltet ihr darauf achten, dass ihr den Abstand zwischen den Personen und dem Baum ausreichend groß haltet, damit der Baum  nicht zu mächtig wirkt. Holt stattdessen lieber die Familie näher an euch heran und lasst den Christbaum tatsächlich nur als Hintergrund wirken. Und noch ein Tipp am Rande: Achtet darauf, dass keinem eurer Liebsten die Tannenbaumspitze aus dem Kopf wächst.

Weihnachtsfotos Hintergund Weihnachten Familienfotos Foto-Tipps
Setzt den Fokus auf eure Liebsten, indem ihr sie bewusst in den Vordergrund rückt
#Kreativ – Tipp 2: Details fotografieren

Detailaufnahmen sind eine kreative Alternative zu den sonst so üblichen Gruppen-Familienfotos an Weihnachten. Der Weihnachtsabend bietet unzählige besondere Momente, die nur darauf warten eingefangen zu werden:

  • Die leuchtenden Augen des kleinen Bruders beim Geschenke-Auspacken
  • Die Oma, die aus tiefster Inbrunst, aber nicht ganz textsicher, ein Weihnachtslied anstimmt
  • Eine innige Umarmung zweier Familienmitglieder
  • Eine einzelne, besondere Christbaumkugel
  • Der Adventskranz, der zum letzten Mal angezündet wird
  • Die schon etwas beschwipste Familie beim Glühweintrinken gegen Mitternacht
Weihnachtsfotos Detailfotografie Weihnachten Familienfotos Foto-Tipps
Haltet die Augen offen und achtet auf die kleinen Dinge und Momente
#Kreativ – Tipp 3: Perspektive wechseln

Für Abwechslung auf euren Familienfotos könnt ihr bereits sorgen, indem ihr einfach mal die Perspektive wechselt. Fotografiert eure Liebsten nicht frontal, sondern von oben oder unten oder rückt das zentrale Bildelement weiter an den Rand des Fotos. Seid beim Geschenke-Auspacken auf Augenhöhe dabei, indem ihr in die Knie geht. Ihr werdet überrascht sein, wie viel aufregender die Aufnahme plötzlich wirkt!

Weihnachtsfotos Perspektive Weihnachten Familienfotos Foto-Tipps
Die Freude der Kinder beim Geschenke-Auspacken lässt sich besonders schön einfangen, wenn ihr auf Augenhöhe mit dabei seid
#Kreativ – Tipp 4: Spontane Weihnachtsfotos

Spontane Fotos sind immer noch die schönsten! Am besten habt ihr eure Kamera den ganzen Abend bei euch, so seid ihr zum einen jederzeit bereit für einen Schnappschuss und zum anderen gewöhnen sich die Gäste allmählich an die Kamera und bemerken oftmals gar nicht, wenn der Auslöser gedrückt wird. Auch bei dem obligatorischen Familienfoto könnt ihr so versuchen, das Foto so locker und spontan wie möglich zu gestalten.

#Kreativ – Tipp 5: Witzige Accessoires einsetzen

Ulkige Accessoires wie der Moustache am Stiel sind derzeit wahnsinnig beliebt. Auch wenn diese üblicherweise auf Hochzeiten zum Einsatz kommen, bieten sie auch großes Potential für Weihnachtsfotos. Solche Accessoires nennt man Fotoprops. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem weißen Rauschebart anstatt des Moustaches? Oder der roten Nase von Rudolph dem Rentier? Wenn ihr die Fotoprops vorab selbst bastelt, könnt ihr daraus gleich noch einen kreativen Familienabend  machen.

Ich bin sicher, ihr entdeckt viele schöne Motive, wenn ihr aufmerksam beobachtet und die Augen offen haltet. Ich würde gern eure schönsten Weihnachtsfotos sehen und freue mich, falls ihr mir diese sendet. Auf jeden Fall wünsche ich euch eine schöne Vorweihnachtszeit und einen gelungenen Weihnachtsabend!

KODAK MOMENTS App:

Für alle, die nicht nur Erinnerungen aufnehmen, sondern auch für immer festhalten möchten, gibt es die KODAK MOMENTS App. Damit gibt es die schönsten Geschenke sofort zum Mitnehmen!

KODAK MOMENTS für iOS herunterladen

KODAK MOMENTS für Android herunterladen

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, gefallen euch vielleicht auch die folgenden:

Last-Minute-Weihnachtsgeschenke! 3 schnelle und kreative DIY-Geschenkideen für Weihnachten

DIY-Ideen für Geschenke, Rezepte und Dekorationen rund um Weihnachten: Top 5 Advent-Tipps

Farbenlehre in der Fotografie: Ein kleines 1×1 der Farbfotografie im digitalen Zeitalter

Farbenlehre in der Fotografie Teil 2: Optimale Belichtung und Tipps zum Ausprobieren

Janina Benz

Janina Benz

Janina Benz ist seit 2014 Digital Marketing Manager des Geschäftsbereichs Imaging Consumer bei Kodak Alaris. In dieser Funktion verantwortet sie die Themen Firmen-Website, Apps, Social Media und Influencer Relations.

One comment

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nur zur Verifizierung benötigt und wird nicht veröffentlicht oder weiterverwendet. Erforderliche Felder sind mit * markiert